Yoga mit Mady Morrison - Review

Besonders während des Kontaktverbotes, aber auch generell, wenn du viel unterwegs bist, oder deine Arbeitszeiten ungünstig liegen, lohnt es sich natürlich eine geeignete Online-Ergänzung zu deiner Offline-Yoga-Praxis zu finden.

Da auch ich während des Kontaktverbotes weniger Bewegung in meinem Alltag integriert hatte, alle Yoga-Studios geschlossen waren und ich auf der Suche nach guten Yoga- und Fitness-Alternativen war, bin ich über Mady's Youtube Channel gestolpert.

Hier berichte ich euch, welche Erfahrungen ich mit zahlreichen Videos von ihr gemacht habe.



Zu allererst ein paar Facts für euch:

Mady Morrison ist zertifizierte Yoga-Lehrerin und praktiziert seit über 10 Jahren Yoga.

Ihr Spektrum reicht von Videos für Anfänger bis Fortgeschrittene.

Mit knapp 150 kostenfreien, deutschsprachigen Videos ist für jeden das passende dabei - egal ob zur Entspannung, Verbesserung der Dehnbarkeit, Rücken-Entlastung, Kräftigung, Mobilisierung, oder Definition.

Neben den Videos, findest du auf ihrem Blog außerdem Yoga-Wochenpläne und Challenges, die dich zusätzlich motivieren am Ball zu bleiben und dein persönliches Ziel zu erreichen.


Mady hat eine angenehme, sympathische Art, die auch weniger spirituelle Menschen abholen kann, Yoga zu machen.

Trotz alledem vermittelt sie die Yoga-Tradition in ihrer Ganzheitlichkeit und ihre Videos wirken mehr als nur funktional. Daumen hoch!

Generell sage ich immer: du musst den passenden Lehrer für dich finden, er/sie sollte natürlich fachlich wissen, was er/sie tut, dich aber auch persönlich abholen können und dir sympathisch sein -

egal, ob du offline trainierst, oder online und egal, ob im Fitness-Bereich, im Yoga, oder beim Tanzen!

Am besten findest du es heraus, indem du einfach mal eine Probe-Stunde mit machst, oder in dem Fall einen "Test-Video-Durchlauf".

Eine Sache, die generell bei aufgenommenen Online-Sport-Programmen problematisch ist, ist die fehlende, individuelle Korrektur.

Mady geht verbal auf die wichtigsten Punkte ein und schützt so vor gravierenden Verletzungen.

Dennoch fehlt natürlich die persönliche Korrektur am Körper, die für Menschen mit wenig, oder keinem Körpergefühl eine enorme Hilfe darstellt. Vor allem auch für Lerntypen, die weniger visuell und auditiv lernen, dafür mehr über das Erfahren der Bewegung und die Berührung am eigenen Körper, fehlt das zwangsläufig.

Die meisten Videos sind mit einem Voice-Over nachträglich besprochen, sodass du während der Praxis von Madys angenehmer Stimme durch die Bewegungen geführt wirst.

Die Sound- und Bildqualität dabei ist top, die Locations sind optisch angenehm gestaltet und oft thematisch passend gewählt.

À propos Location: leider ist jeder zu Hause selbst dafür zuständig, seine persönliche Wohlfühl-Oase zu schaffen und natürlich ist die Stimmung eine andere, wenn du ins Yoga-Studio deines Vertrauens fährst und den Alltag hinter dir lässt.

Aber, dass die Yoga-Praxis zu Hause stattfindet, hat natürlich nicht nur Nachteile, sondern auch einige Vorteile:

1. Die Hemmschwelle ist deutlich niedriger überhaupt eine Einheit mitzumachen - du musst dich schließlich nicht mal aus dem Haus bewegen

und

2. Der Vergleich mit anderen Teilnehmern entfällt, denn da bist ja nur du in deinem Wohnzimmer, was den Leistungsdruck komplett heraus nimmt (den es beim Yoga sowieso nicht geben sollte!).


Abschließend kann ich sagen Mady bietet ein rundes Programm, bei dem viele auf ihre Kosten kommen werden und das sogar ohne dafür zu bezahlen!

Eine super Online-Ergänzung zu deiner Offline-Praxis.

Nicht umsonst zählt sie inzwischen rund 737.000 Youtube-Abonnenten auf ihrem Kanal.