How to: Vision Board

Ein Vision Board ist eine Zusammenstellung aus verschiedenen Bildern, Fotos und wenn du magst Sprüchen, die dich dabei unterstützen sollen deine Träume, Ziele und Wünsche zu erreichen.

Passend zu Folge #7 ist ein Vision Board nicht nur schön anzusehen, sondern hilft dir auch beim Visualisieren und Manifestieren.


Um dein persönliches Vision Board zu gestalten, mach dir Gedanken, was du erreichen möchtest, welches Gefühl du dabei haben möchtest und schau dann, was dich visuell anspricht und am ehesten dazu passt.

Dann kannst du dir passende Fotos dazu online abspeichern und ausdrucken, Ausschnitte aus Zeitschriften benutzen, inspirierende Zitate heraus schreiben, einfach alles was dich anspricht und dir hilft, dich in dein persönliches Wunderland rein zu fühlen.

Es gibt kein "richtig" und kein "falsch" - dich soll es abholen und dir gefallen.

Hier kannst du dich kreativ austoben!


Ob es ein reines Business-Vision-Board wird, nur private Erlebnisse, die du gerne erfahren würdest , oder beides und wie konkret du werden möchtest - all' das darfst du selbst entscheiden.

Je mehr du ins Detail gehst und je mehr Emotionen du damit in Verbindung bringst, desto effektiver kannst du die Visualisierung für dich nutzen.

Ziel ist es, dir alles in der Visualisierung so "intensiv" wie möglich vorstellen und nachempfinden zu können.


Hier einige Formen, die ein Vision Board annehmen kann, falls du dir noch gar nichts darunter vorstellen kannst:


Das klassische Vision Board:

alles als Collage auf ein großes Plakat kleben...



So gestalten die meisten ihr Vision Board.

Ob mit oder ohne Schriftzügen und wie konkret du wirst - das entscheidest du.




Warum immer klassisch?


Das hier kannst du auch einfach selber machen - du brauchst lediglich 2 Nägel, eine Kordel/Schnur und ein paar Clips oder Wäscheklammern.


Die aufgeführten Vision Boards, sind übrigens Beispiele, mein persönliches Wunderland ist nicht mit dabei.





Darf es etwas moderner sein?


Wie wäre es zum Beispiel mit einem Gitter für die Wand?

(Beispiel-Gitter: Ikea Myrheden, schwarz/gold)


So bleibst du flexibel und kannst dein Vision Board immer mal wieder neu anpassen, wenn sich etwas für dich verändert hat.


Zeitschriften-Auszüge in den Beispielen:

"Ma Vie"-August-Ausgabe,

100,- und 500,-€ Scheine: Spielzeug-Geld





Übrigens: Vision Boards sind auch was für Männer - jeder entscheidet selber über Form und Motiv und das geht auch ohne sich zu "verkünsteln"!



Wenn du dir dein Vision Board nicht basteln und hinhängen möchtest, kannst du natürlich auch alles am Laptop, Tablet, oder Handy zusammen stellen und dir digital anschauen.


Im Print-Format hast du allerdings den Vorteil, dass du es zu Hause ständig siehst, dein Unterbewusstsein dadurch immer wieder an deine Träume, Ziele und Wünsche erinnert wird und an einer Lösung arbeiten kann, wie du dorthin kommst.

Deshalb auch eine ganz klare Empfehlung an dich: häng es dir da zu Hause hin, wo du es oft siehst.


Zusätzlich kannst du ein Foto davon machen, das du digital bei dir trägst.

Du kannst es dann zum Beispiel als Sperr-Bildschirm auf deinem Smartphone einstellen, damit du über den Tag hinweg damit noch öfter konfrontiert wirst - das geht natürlich auch mit der rein digitalen Variante.





Dein Vision Board ist fertig?

Dann los - am Sonntag-Morgen, den 27.10.2019, geht Podcast-Folge #7 online, bei der ich dich am Ende durch deine persönliche Visualisierung leite.

Egal welches Ziel du verfolgst, ob Business, Sport, oder privat - es wird magisch!


Zur Podcast Folge geht's entweder hier auf der Homepage oder bei Anchor (+ weiteren Plattformen) und Spotify.


Viel Spaß!


 

#allinpodcast #allinblog #visualisierung #visionboard